Kartoffeln

 

Inicio » LOKALES PRODUKT » Kartoffeln

Probieren Sie die Kartoffeln mit dem 500 Jahre alten Rezept. Entdecken Sie die Papas Canarias. Die kanarischen Kartoffeln wachsen unter optimalen Wetterbedingungen.

Auch heute werden auf den Kanaren noch die alten Sorten der Kartoffeln, die nach der Eroberung Südamerikas auf die Inseln gelangten, angebaut. Denn die klimatischen Bedingungen ihrer Herkunft, sind denen der Kanarischen Inseln sehr ähnlich.

Auf den Märkte werden Sie außerdem, abhängig von der Saison auch antike kanarische Kartoffelsorten wie die schwarzen Kartoffeln und noch viele mehr entdecken… Die Papas Canarias unterliegen einer geschützten Herkunftsbezeichnung, was den Wert des Produkts erhöht, da ihre Produktion strengen Qualitätskontrollen unterworfen liegt.

Die Bewohner der Kanaren, essen fast täglich Kartoffeln. Am besten sind die antiken Sorten, die im Inselinneren und in kleinen Obstgärten angebaut werden und anschließend in den Häusern verzehrt werden. Heutzutage sind sie auch in vielen Restaurants zu finden.

In der Vergangenheit wurden die Kartoffeln als Währung für andere Produkte verwendet. Wahres Gold! Von den Kanarischen Inseln wurden sie schon ganz bald in ganz Europa verteilt.

Las Papas Canarias

Das Geheimnis der Papas Canarias

 

A uf den Kanarischen Inseln gibt es 29 verschiedene Kartoffel Sorten. Von den schwarzen, bis zu den roten und weißen, bis hin zu den gestreiften Kartoffeln gibt es zahlreiche Arten der Papas Canarias.

Was die Kartoffeln der Kanaren aber so einzigartig macht ist vor allem die Art und Weise ihrer Zubereitung. Die sogenannten Papas Arrugadas (Salzkartoffeln) zählen zu einer der wichtigsten kulinarischen Attraktionen für Touristen der Kanarischen Inseln. Zusammen mit der bekannten Sauce Mojo Canario, wird dieses Gericht zu einer besonderen Delikatesse.

Das Besondere an der Qualität der Kartoffeln ist, dass sie im XVI Jahrhundert von Südamerika importiert wurden und sich seitdem optimal an die Orographie und die Klimatischen Bedingungen der Inseln angepasst haben.

Zur damaligen Zeit wurden außerdem auch verschiedenste neue Anbautechniken getestet, was somit zu einer einzigartigen Vielfalt an Aromen und Formen geführt hat, die so nur in Südamerika zu finden sind. 

Dies sind die Gründe, weshalb die Herkunftsbezeichnung der Papas Canarias heutzutage geschützt ist. Somit wird eine Differenzierung zum Rest Europas ermöglicht, um die Kommerzialiserung lokaler Produkte zu fördern und gleichzeitig ihre Qualität zu sichern.

Die perfekte kanarische Beilage für Fleisch und Fisch Gerichte. Und eine optimale Einführung für die zahlreichen weiteren kanarischen Köstlichkeiten, wie beispielsweise die Kartoffelsuppe, Sancocho, Ropa Vieja oder gefüllten Kartoffeln.

Uso de cookies y protección de datos

Este sitio web utiliza cookies; al continuar navegando, da su consentimiento para la aceptación de nuestra política de cookies y nuestra política de privacidad, pinche en los enlaces para mayor información.

ACEPTAR
Aviso de cookies

Pin It on Pinterest